Sonnwend-Wolfsmilch

Sonnwend-Wolfsmilch

Euphorbia helioscopia

Mit ihren dunkelroten Stängeln und den gelb bis giftgrünen Blütenständen, ist die Sonnwend-Wolfsmilch eine aparte Wildblume. Sie wächst einjährig, entweder vom Herbst bis in den Frühsommer oder vom Frühling bis in den Herbst. Ihre Hauptblütezeit erstreckt sich von März bis Juni.

Euphorbia helioscopia

Wie auch die nicht verwandte Sonnenblumen, kann die Sonnwend-Wolfsmilch ihre Blütentriebe nach der Sonne ausrichten. Auf den Blüten sind häufig Fliegen zu sehen, sie werden aber auch von vielen anderen Insekten besucht.

Wespe auf Sonnwend Wolfsmilch
Ob diese Wespe vom Nektar der Sonnwend-Wolfsmilch nascht oder in den Blüten nach anderen Insekten jagt – beides ist möglich.

Euphorbia helioscopia ist gut an das Überleben in Kulturlandschaften angepasst und besiedelt neben Wiesen, Dämmen, Böschungen auch Wegränder, Gärten und Äcker.

Sonnwend-Wolfsmilch in Wiese
Blühende Sonnwend-Wolfsmilch in einer Wiese.