Kreuzblättrige Wolfsmilch

Kreuzblättrige Wolfsmilch

Euphorbia lathyris

Bei Gärtnerinnen und Gärtnern dürfte die Kreuzblättrige Wolfsmilch oder Springwolfsmilch, wie Euphorbia lathyris auch genannt wird, nicht sonderlich bekannt sein. Obwohl sie in vielen Gärten anzutreffen ist.

In diesen Kreisen wird sie Wühlmaus-Wolfsmilch genannt und als solche auch geschätzt. Angeblich soll sie die lästigen Nager und auch Maulwürfe vertreiben. Laut diesem Wikipedia-Artikel scheint das für einen Radius für 3 bis 4 Meter zuzutreffen. Bedingt.

Euphorbia lathyris in Kompost
Wühlmaus-Wolfsmilch in meinem Kompost.

In meinem Komposter wachsen mehrere dieser Wolfsmilchgewächse. Die aufgrund des guten Nährstoffangebots dort über einen Meter hoch werden und üppig blühen.

Im unteren Bereich leben Wühlmäuse, die sich von den Pflanzen nicht abschrecken lassen. Die sich dort aber erst niedergelassen haben, nach dem ein Maulwurf verschwunden ist. Mit dem ich den Garten für drei Jahre geteilt habe. Auf dessen Speiseplan übrigens auch junge Mäuse stehen.

Euphorbia lathyris

Ausführliche Informationen zu Euphorbia lathyris habe ich auf meiner Unkrautseite zusammengestellt: https://unkraeuter.info/euphorbia-lathyris/.